Gebäudeinformatiker/in EFZ, Lehrzeit 4 Jahre

Du interessierst dich für Kommunikation und Informatik? Du bist ein Technik-Freak und willst dazu beitragen, dass unser Leben immer digitaler wird? Dann werde Gebäudeinformatiker/in. Du erstellst, konfigurierst und unterhältst Netzwerke, Telematikanlagen sowie Kommunikationsgeräte direkt bei den Kunden und Kundinnen vor Ort und erklärst deren Bedienung und Vorzüge. Du hast gute Umgangsformen und beweist Kommunikationsgeschick in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Ansprechpartnern.  

Die häufig wechselnden Arbeitsorte verlangen eine hohe Mobilitätsbereitschaft von dir und du besuchst wöchentlich die Berufsschule. Zusätzlich profitierst du in jedem Lehrjahr von einem überbetrieblichen Kurs im kantonalen Elektroausbildungszentrum, in welchem du die praktischen Grundlagen für deinen Beruf erlernst und verbesserst. Mit dem Bestehen der Lehrabschlussprüfung schliesst du die Lehre mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis ab.

Mobiles Arbeiten gehört zu deinem Arbeitsalltag, denn du bist häufig bei Kunden oder auf Baustellen. Dabei stehst du in Kontakt mit unterschiedlichen internen und externen Anspruchsgruppen wie Fachpersonen von Planungs- und Installationsbetrieben, Lieferanten etc.

Die berufliche Grundbildung dauert vier Jahre. Du besuchst wöchentlich die Berufsfachschule. Zusätzlich profitierst du von sieben überbetrieblichen Kursen, in welchen du die praktischen Grundlagen für deinen Beruf erlernst und verbesserst. Mit dem Bestehen des Qualifikationsverfahrens schliesst du die Ausbildung mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis ab.

Basis der Grundbildung sind die Themen Netzwerktechnik und IT-Sicherheit. Danach kannst du in der Burkhalter Gruppe zwischen zwei Fachrichtungen wählen:

Fachrichtung Gebäudeautomation

Du erlernst alles rund um Gebäudeautomationssysteme – von der Konfiguration von Komponenten und Schnittstellen über das Programmieren von Anwendungssystemen bis hin zur Inbetriebnahme. Die Datensicherheit ist dabei genauso wichtig wie die Überprüfung der Funktionsfähigkeit.

Fachrichtung Kommunikation und Multimedia

Hier dreht sich von der Einrichtung und Erweiterung von Datennetzen über die Installation und Konfiguration von Komponenten bis hin zur Störungsbehebung alles um Kommunikations- und Multimediasysteme. Nach Inbetriebnahme von Geräten und Systemen stellst du die Funktionsfähigkeit mittels Tests sicher.

Elektriker an der Arbeit

Das bringst du mit:

  • Interesse für Technik und Informatik
  • Abgeschlossene Volksschule (oberste Stufe)
  • In deiner Freizeit programmierst du gerne und beschäftigst dich mit Informatik, verschiedenen Endgeräten und deren Technologien
  • Du erkennst logische Zusammenhänge
  • Teamfähigkeit
  • Gute Umgangsformen und kommunikative Fähigkeiten (Kundenkontakt)
  • Du arbeitest gerne eigenverantwortlich

So kannst du dich weiterbilden:

  • Berufsbegleitende Berufsmatura (BM1)
  • Nach Abschluss der Lehre die Berufsmatura (BM2): wahlweise Vollzeit 1 Jahr oder berufsbegleitend 2 Jahre

Das sind deine Karrieremöglichkeiten:

  • Bachelor of Science mit Schwerpunkt Technik und Architektur oder Informatik

Dieser Beruf entspricht nicht deinen Vorstellungen? Schau dir einen anderen an.

Lehrstellensuche

Hier findest du unsere Lehrstellen

Hast du dich über die einzelnen Berufe aus der Welt der Elektrotechnik informiert?

|